logomgv kobersdorflogo


Geschichte des MGV Kobersdorf
Elias Kicker

Der MGV Kobersdorf ist der älteste Verein in unserer Gemeinde und einer der ältesten Männerchöre des Burgenlandes. Er wurde 1868 vom evangelischen Lehrer Elias Kicker, der auch der erste Obmann und Chormeister des Vereines war, als interkonfessioneller und unpolitischer vierstimmiger Männerchor gegründet. Beide Weltkriege ließen die Vereinstätigkeit ruhen. Im Jahre 1919 konnte die für den 16.8.1914 angesetzte Fahnenweihe, verbunden mit einem Sängerfest, durchgeführt werden.

Im Jahre 1952, wurde nach dem 2. Weltkrieg, das Vereinsleben des MGV Kobersdorf wieder erweckt. Seitdem konnten vom Verein viele Höhepunkte im kulturellen Leben unseres Dorfes gesetzt werden. Seit 1953 wird der alle Jahre stattfindende Sängerball, mit Chorsingen und Sologesangseinlagen abgehalten. Im Jahre 1958 wurde eine Sängerpartnerschaft mit dem Männergesangsverein Fechingen (Saarbrücken, Deutschland) begründet die bis zum heutigen Tage besteht und sich in zahlreichen Besuchen und Gegenbesuchen, vor allem zu den Jubiläen der beiden Vereine, gefestigt hat. Im Zuge eines dieser Besuche trat der MGV Kobersdorf im Jahre 1988 in einer Livesendung des Saarländischen Rundfunks auf. 

Im 110. Jahr unseres Bestehens konnten wir eine neue Vereinsfahne ihrer Bestimmung übergeben. Mit einem großem Zeltfest feierten wir das 125. Gründungsfest, wo natürlich unser Fechinger Partnerchor, sowie viele namhafte Chöre des Burgenlandes und aus den angrenzenden Bundesländern NÖ und STMK, nicht fehlen durften. 

1995 konnten wir in Zusammenarbeit mit dem ORF Landesstudio Burgenland einen Tonträger herausgeben, der einen Querschnitt unseres Repertoires wiedergibt. Im Jahre 1998 wurde nicht nur 130 Jahre MGV Kobersdorf, sondern auch 40 Jahre Sängerfreundschaft mit der Kulturvereinigung Fechingen, gefeiert. Zu diesem Fest konnten wir auch unsere Vereinschronik präsentieren. Der MGV Kobersdorf ist ein aktiver Verein, der bei vielen kulturellen Anlässen in der Gemeinde und des Landes mitwirkt. Das Vereinsleben ist sehr rege und die Proben werden von den aktiven Mitgliedern gut besucht. Die Vereinsobmänner und Chormeister des Vereins waren immer bestrebt das gesangliche Niveau zu heben und die Gemeinschaft im Chor zu fördern, dadurch ist es möglich gewesen den Verein über 139 Jahre zu erhalten und zu großen Erfolgen zu führen.

top